Kinder Skiverleih: Ja oder Nein - lohnen sich eigene Ski Sets?

Zahlt sich ein Kinderski Verleih aus?

Heute möchte ich auf ein Thema auf Davos 2018 eingehen, welches mir persönlich ziemlich am Herzen liegt. Das Thema Skifahren und die passende Ausrüstung dazu. Viele Hotelgäste fahren das erste Mal auf Skiurlaub mit ihren Kindern und wissen nicht so recht, wie sie es handhaben sollen. Lohnt sich der Kauf von eigenen Skiern oder ist ein Verleih günstiger? Dies lässt sich pauschal nicht beantworten. Deswegen möchte ich euch ein paar Tipps mit auf dem Weg geben.


Kriterium 1: Wie oft werden die Skier wirklich verwendet?

Als erstes sollten sich Eltern die Frage stellen, wie oft läuft das Kind Ski? Wohnt ihr in der Nähe eines Berges oder mitten in der Stadt. Wer nur einmal im Jahr eine Woche auf Skiurlaub fährt, kommt wahrscheinlich mit einer Miete günstiger als mit einem Neukauf.


Da Kinder rasant wachsen und dies von Jahr zu Jahr, zahlt sich der Kauf eines Sets kaum aus. Dafür sind die Wochenverleihgebühren in der Schweiz für Kinderski eigentlich erträglich. Zwischen 43 CHF und 170 CHF gibt es hier gute Produkte zum Mieten. Wer eine ganze Saison lang mieten möchte, zahlt zwischen 86 CHF und 230 CHF für Kinder. Bei Erwachsenen liegen die Preise zwischen 240 CHF und 500 CHF. Tipp: Große Sportketten sind in der Regel teurer als kleine regionale Shops. Wer sich die Ausrüstung ausleiht, sollte die Verleihgebühren im Vorfeld vergleichen. Es macht einen Unterschied, ob jemand 43 CHF oder 170 CHF pro Woche bezahlt.


Kriterium 2: Wie sieht es mit dem Transport der Ski aus

Wer mit dem Zug anreist oder nur ein kleines Auto fährt, kann die Ski kaum im Auto unterbringen. Hier empfehle ich ebenfalls auf Miet-Ski zu setzen, wenn die Reise in die Schweiz geht. Manche Busunternehmen erlauben es Skier zu transportieren. Wer hier ein günstiges Angebot findet, kommt sicher gut davon.


Grundsätzlich ist es meistens mit viel Stress verbunden, wenn neben dem Gepäck, die großen Skier transportiert werden müssen. Deswegen entscheiden sich viele Gäste von vornherein für die Leihski im Ort.


Gebrauchte Ski als Alternative statt neuer Produkte

Bei Kindern, die schnell wachsen, erwähnte ich bereits, zahlt sich ein neues Paar Ski kaum aus. Wenn ihr euren Kindern fixe Ski kaufen wollt, dann holt euch gute gebrauchte. Achtet aber darauf, dass diese von einem Skifachgeschäft richtig eingestellt und überprüft werden. Schließlich geht es hierbei um die Sicherheit eurer Kinder.


Der Vorteil an gebrauchten Skiern ist die Tatsache, dass sie nicht so teuer sind und später könnt ihr die Skier wiederum weiterverkaufen oder verschenken. Eine Familie mit Kindern in verschiedenen Altersstufen kann die Skier natürlich immer weitervererben. Hier lohnt sich ein Neukauf ebenso wenig, außer für das größte Kind.


Ob Verleih, Gebrauchtwaren oder Neukauf. Das wichtigste ist die Qualität und hier sollte niemand sparen – weil es doch um die eigene Sicherheit geht.

Finde auch andere tolle Artikel von mir:

Menu